Wir über uns

Das Kinder- und Kleinkinderhaus Solitüde wurde 2017 für die Aufnahme von Kleinkindern initialisiert (Aufnahmealter: 0+ Jahre). Das Kleinkinderhaus ist eine weitere Einrichtung des Kinderhaus Bremholm (Aufnahmealter: 4+ Jahre) und verfügt über eine identische – jedoch altersbezogene – Konzeption sowie Leistungsbeschreibung.

Diese koedukativ stationäre Einrichtung für Säuglinge, Kleinkinder und Kinder wird familienanalog geführt und bietet so – insbesondere den Säuglingen und Kleinkindern – einen adäquaten Rahmen der Nähe, Fürsorge, Stabilität sowie Geborgenheit durch verlässliche und kontinuierliche Beziehungssysteme als auch dem benötigten Schutz- und Explorationsraum für die zumeist notwendige Kompensation frühkindlicher Entwicklungsdefizite.

Die Art der Leistung umfasst die stationäre Hilfe in Form von Heimerziehung nach den §§ 27 (Hilfe zur Erziehung…), §34 (Heimerziehung…), §35 (Intensive pädagogische Einzelbetreuung), §35a (Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder…), §39 (… Leistungen zum Unterhalt des Kindes) sowie §41 (… Nachbetreuung) gemäß SGB VIII.

Darüber hinaus werden – zusätzlich beauftragte – individuelle therapeutische Leistungen erbracht, welche über den Rahmen eines klassisch (heil-)pädagogischen Leistungsbereichs hinausgehen. Dies mit dem Ziel, frühkindliche Entwicklungsdefiziten möglichst frühzeitig zu erkennen bzw. diese im Rahmen der täglichen Arbeitsweise individuelle zu kompensieren.

Dieses Angebot richtet sich in der Regel an koedukative Kleinkinder, welche bereits zur Aufnahme/nach Aufnahme psychische/psychiatrische Verhaltensauffälligkeiten zeigen, welche im Rahmen von biografischen Traumatisierungen und dementsprechenden Traumafolgestörungen, Posttraumatische Belastungsstörungen, psychischer und/oder emotionaler Gewalterfahrung, reaktiver Bindungsstörungen… als auch fortgesetzter psychischer und/oder physischer Misshandlung und/oder fortgesetzten Missbrauchserfahrungen…. als auch als Folge von Suchtmittelmissbrauch während der Schwangerschaft… auftreten bzw. zu erwarten sind.

Ein wesentliches Merkmal der Aufnahme/Betreuung… der Kleinkinder, ist eine stetige und reflektierende Diagnostik, welche flankierend und frühzeitig eine parallele oder spätere fachärztliche Betreuung stützt, absichert oder aber auch – entsprechend gestützt/fundiert – kanalisieren kann.

Dies jeweils mit dem Ziel, bereits von Anfang an – in geeigneter und kompensatorischer Art und Weise – unmittelbar nach der Aufnahme ein geeignetes und stets individuellstes Setting zu installieren und roulierend – entsprechend den Erkenntnissen/Erfordernissen – anzupassen (ergänzend zu pädagogischen Konzepten).
Inwieweit hier individuelle/unmittelbare therapeutische Hilfen der diagnostizierten/vorliegenden Auffälligkeiten als auch entwicklungsbedingter Besonderheiten angeboten und qualifiziert geleistet werden können, ist vor Aufnahme festzulegen bzw. von Seiten des Kinderhauses – innerhalb von 6 Monaten nach Aufnahme – zu spezifizieren.

Vielfältige Spiel- und Sportmöglichkeiten – sowohl innerhalb der Einrichtung als auch in unmittelbarer Umgebung – ergänzen das umfassende Freizeitprogramm. Die wald- und wiesenreiche Umgebung als auch der Charakter eines Naherholungsgebietes laden zum Erforschen und Erleben ein. Die Ostsee bzw. Flensburger Förde ist fußläufig zu erreichen (rd. 5 Minuten Fußweg).

Gerade bei längerfristigen Hilfemaßnahmen können wir so die Vorteile einer familiären Struktur mit den professionellen Betreuungs- und aktuellstem Therapiestandard einer spezialisierten Einrichtung verbinden.

Wir freuen uns, wenn wir mit Ihnen neue Perspektiven aufzeigen können.