Kinderhaus Solitüde

„Bindungsangebote und verlässliche Bindungsbeziehungen sind die Basis der frühkindlichen Entwicklung… „sicher gebunden“ bedeutet eine nachhaltige Basis für Exploration, Resilienz und frühe Empathie sowie für soziale und emotionale Intelligenz… und damit eine Investition in die Zukunft…“

Das Kleinkinder- und Kinderhaus Solitüde ist eine 2017 initialisierte Einrichtung der seit 1989 bestehenden stationären Jugendhilfeeinrichtung Kinderhaus Bremholm.

In unmittelbarer Nähe und mit Blick auf die Flensburger Förde und der gegenüberliegenden dänischen Küste – im Naherholungsregion Solitüde/Meierwik und Glücksburg – ist in einer ehemaligen Architektenvilla der 80er Jahre eine modernes und großzügiges Kinderhaus entstanden.

Hier bieten wir – koedukativ und familienanalaog – 5 Kleinkindern die Möglichkeit, mit uns zusammen zu leben und – in zumeist kleinen Schritten – ihre jeweilige Biografie zu kompensieren.

Das Aufnahmealter im Kinderhaus Solitüde liegt derzeit bei 0,5 bis 1,5 Jahren bzw. orientiert sich am Durchschnittsalter der bereits aufgenommenen Kinder. Ältere Kinder können im Kinderhaus Bremholm (Aufnahmealter 4+) – mit einer identischen Konzeption/Leistungsangebot – aufgenommen werden.

Die Betriebserlaubnis gemäß §45 SGB VIII lässt im Kinderhaus Solitüde die Aufnahme von Kinder ab 0 Jahren zu.

Sowohl das Kinderhaus Solitüde als auch das Kinderhaus Bremholm befinden sich in Trägerschaft von Meike Meier-Kraile. Die Einrichtungsleitung vom Kinderhaus Solitüde wird vom Dipl. Psych. und Traumatherapeuten Frank B. Meier wahrgenommen (jeweilige Qualifikation siehe Abschnitt: >Auf einen Blick…< ).

Das Kinderhaus Solitüde verfügt über eine nutzbare Fläche für die Betreuung der Kinder von rd. 220 qm. Hierin sind ausreichende Flächen für interne Spielsituationen (rd. 80 qm) enthalten.

Die Grundstücksgröße beträgt rd. 1.900 qm und zeichnet sich durch zahlreiche Spiel- und Aktivitätsangebote für Kleinkinder aus.

Mehrere gepflegte/moderne Spielplätze befinden sich fußläufig in einer Entfernung von 5 bis 10 Minuten. Diese grenzen teilweise unmittelbar an den flach abfallenden Sandstrand an (der Strand verfügt über eine entsprechende DLRG-Überwachung).

Im Kinderhaus Solitüde verfügt jedes Kind über ein eigenes Zimmer (rd. 12 bis 15 qm). Die Zimmer sind hell gestaltet und liegen ebenerdig (direkter Zugang zur Terrasse/Garten – große Sicherheitsglasfenster/-türen).

Die Einrichtung der Zimmer, ist für Kleinkinder ausgelegt (Buchenholz und hell lackierte Möbel, Wickelraum…). Alle Zimmer als auch sanitären Einrichtungen verfügen über eine kleinkindgerechte Ausstattung, welche mit dem Alter der Kinder „wachsen“ (Stokke® Modulkonzept… vom Kinderwagen, über Kinderbett bis hin zum Wickeltisch/Kinderstühlen… für jedes Alter bzw. ab 0 Jahren).

Das Kinderhaus Solitüde befindet sich in der Ortrandlage von Flensburg und ist von der Flensburger Förde bzw. angrenzenden Waldgebieten eingeschlossen.

Vielfältige Spiel- und Sportmöglichkeiten – sowohl innerhalb der Einrichtung als auch in unmittelbarer Umgebung – ergänzen das umfassende Freizeitprogramm. Die wald- und wiesenreiche Umgebung lädt ein zum Erforschen und Erleben ein. Die Ostsee ist rd. 250 entfernt und bietet nicht nur in den Sommermonaten eine weites „Spielfeld“ für Groß und Klein.

Gerade bei längerfristigen Hilfemaßnahmen und/oder anspruchsvollen Familiensystemen können wir sowohl durch eine familiäre Struktur, eine professionellen Pädagogik aber auch individuelle therapeutische Angebote – verbunden mit differenzierten Erfahrungen –  eine spezialisierte und fachlich kompetente Praxiserfahrung im Hinblick auf die Aufnahme von Kleinst- und Kleinkindern bieten.

Wir freuen uns, wenn wir für Sie eine Alternative sein könnten.